Freitag, 16. März 2012

mein urlaub auf teilweise kosten anderer,
die tage 21 und 22

am montag war meine stimmung nahezu schon melancholisch. weder die biofeedbackfrau noch die lungenphysiotante stand am programm und nochdazu war das ende nahe :-) ein bisserl radlfahren und noch schnell eine halbe stunde lungenturnen sowie eine salbungsvolle ansprache vom lichtgeschöpf sowie vom oberverwalter rundeten den tag ab. wenigstens blieb uns die pflegedienstleiterin mit ihrer schrillstimme erspart. nach etwas herumschwimmen und einem café endete der tag mit dem packen und in weiterer folge, wie erwartet, im bett.

am dienstag wurde die ahnung zur gewißheit, aus is! frühstück, arztbrief und aufenthaltsbestätigung abholen, schlüssel zurückgeben und abfahrt, als einziger mit öffis. weyer - amstetten - wien - wäschewaschen - sauna hermanngasse - herr stefan - frau victoria - zwei vierterln und 3 unikum - bett.

Keine Kommentare:

Kommentar posten